Kalender

September 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Termine

Abschlussbesprechung zur Wallfahrt
- Fr 27. Sep, 19:00 -
Kommunionhelfertreffen
- Fr 27. Sep, 19:30 -
Caritas-Frühstück ab 55
- Mo 30. Sep, 09:00 - 11:00
Skatrunde
- Mi 2. Okt, 15:00 -

Zufallsbild

0803090013006.jpg

Verwaltung

Dankesbrief von Pater Iten aus Sambia

Pfarrer Rainer Müsers leitet den Dankesbrief von Pater Werner Iten aus Sambia weiter.

Father Werner Iten OFM Conv. 

OLC-Lwawu Mission

PO. Box 160012 

Mwinilunga

ZAMBIA 

e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

in der Schweiz: Franziskaner Gemeinschaft

Hobacher 1

6073 Flüeli-Ranft

SWITZERLAND

 

18.08.2019

An die Kirchgemeinde St. Martin Aldenhoven!

Grüss Gott,

Ich befinde mich zur Zeit auf Heimaturlaub in der Schweiz, was alle fünf Jahre vorkommt. Wie früher auch schon etwa, traf es sich, dass wir den Besuch von Pfarrer Rainer Müsers mit Heike Hoberg bei uns hatten. Natürlich wurden über alte und neue Zeiten geschwärmt und gesprochen.

Den älteren Gemeindeangehörigen dürfte bekannt sein, dass St. Martin Aldenhoven mich vor allem in den späteren 90iger Jahren mit konkreten Projekten unterstützt hatte. Da war mal das Projekt “Kinder helfen Kindern”, wobei ich es mit Ihrer grosszügigen finanziellen Unterstützung wagte, eine Primarschule zu bauen, wo es früher keine Schule gab. Nach Absprache mit den Behörden willigten sie ein, die Schule zu “adoptieren” und die Lehrer zu stellen, falls die Mission den ersten Klassenblock und drei Wohnungen für das Lehrpersonal hinstellt. Gesagt getan! Nach 16 Jahren Abwesenheit und Einsatz in anderen Missionsstationen, bin ich jetzt wieder in der früheren Lwawu Pfarrei und konnte mich vor Ort versichern, dass die Behörden ihrem Teil der Abmachungen bis heute nachkommen. Die Schule in “Kayinda” oder “Mwanamutowa” ist nun eine volle Primarschule mit 7 Klassen (einige doppelt geführt!) und zwei Klassenblöcken, mit zusätzlichen Wohnungen für Personal. Dank Ihnen!
Das andere Projekt, wiederum mit Ihrer Mithilfe verwirklicht, ist der Bau der St. Werner Kirche in “Chinkonja”. Fast zwanzig Jahre alt, steht das Gebäude heute noch gut und stark und bietet einer lebendigen Kirchgemeinde eine nötige Infrastruktur. Nur ein Teil des Daches musste letztes Jahr erneuert werden, da ein Wirbelwind eine Ecke weggetragen hatte.

Pfarrer Müsers und Ihrer Kirchgemeinde gebührt voller Dank für solche und ähnliche Projekte, die praktisch und nachhaltig Solidarität mit andern Menschen bezeugten. Sie dürfen mit Recht stolz darauf sein und ich verbleibe in Dankbarkeit mit freundlichem Gruss,

P. Werner Iten OFM Conv.

 

Legetøj og BørnetøjTurtle