Kalender

Oktober 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Termine

SMB - Fußpilger auf dem Weg nach Trier
- Mo 23. Okt, 08:00 - 00:00
SMB - Bußpilger auf dem Weg nach Trier
- Fr 27. Okt, 08:00 -
Winterzeit
- So 29. Okt
Caritas - Frühstück ab 55
- Mo 30. Okt, 09:00 - 11:00

Zufallsbild

0803090276015.jpg

Verwaltung

Orgel

In der Pfarrkirche St. Martin befinden sich zwei Orgeln der Firma Klais:

In der Krypta eine Kleinorgel (8 Register auf zwei Manualen und Pedal mit pneumatischer Traktur), die von der Folkwang-Hochschule Essen aufgekauft wurde sowie die große Orgel aus den Jahren 1959/60.

Die Hauptorgel (38 Register) ist an der Rückwand des Hochchores angebracht; die Emporenorgel verfügt über weitere 10 Register, so daß die gesamte Orgelanlage über 48 klingende Register verfügt.

Diese werden über einen elektrischen Spieltisch mit drei Manualen und Pedal im Hochchor angesteuert; über einen zweiten Spieltisch im Altarraum sind nur Hauptwerk, Positiv und Pedal der Hauptorgel spielbar.

Die Disposition der großen Orgel lautet:

Pedal Hauptorgel (C-f1, 90 bzw. 70 mm WS)
1 Prinzipalbass 16’ (C-H Prospekt)
2 Subbass 16’
3 Gedacktpommer 16’
4 Octavbass 8’ (Prospekt)
5 Gedacktbass 8’
6 Choralbass 4’
7 Bassflöte 4’
8 Nachthorn 2’
9 Hintersatz 4f.
10 Posaune 16’

Pedal Emporenorgel (C-f1, 75 mm WS) 
11 Untersatz 16’
12 Octav 8’ (Prospekt)

I. Positiv (C-g3, 70 mm WS)
13 Rohrflöte 8’
14 Salicional 8’ (Prospekt)
15 Prinzipal 4’ (Prospekt)
16 Blockflöte 4’
17 Schwegel 2’
18 Sifflöte 11/3’
19 Sesquialter 2f.
20 Scharff 4-5f.
21 Krummhorn 8’

II. Hauptwerk (C-g3, 75 mm WS)
22 Gedacktpommer 16’
23 Prinzipal 8’
24 Gemshorn 8’
25 Lieblich Gedackt 8’
26 Octave 4’
27 Spitzflöte 4’
28 Nasard 22/3’
29 Hohlflöte 2’
30 Rauschpfeife 2f.
31 Mixtur 4-6f.
32 Trompete 8’

Koppeln
33 I-II
34 III-II
35 IV-II
36 III-I
37 IV-I
38 IV-III
39 I-P
40 II-P
41 III-P
42 IV-P

III. Emporenorgel (C-g3, 60 mm WS)
43 Quintade 16’
44 Prinzipal 8’ (C-fis2 Prospekt)
45 Grobgedackt 8’
46 Metallflöte 4’
47 Superoctav 2’
48 Acuta 4f.
49 Franz. Trompete 8’
50 Schalmey 4’

IV. Schwellwerk (C-g3, 70 mm WS)
51 Hohlflöte 8’
52 Quintadena 8’
53 Venezianerflöte 4’
54 Waldflöte 2’
55 Terz 13/5’
56 Octav 1’
57 Rankett 16’
58 Kopftrompete 8’
59 Tremulant

Handregister, 2 Freie Kombinationen, davon eine geteilt schaltbar. Zweite Pedalkombination.
Absteller für 16’-Labialstimmen auf II und III und alle Zungen.
Walze
Legetøj og BørnetøjTurtle